Archiv · Monat der warmen Herzen · Serbien

Monat der warmen Herzen…

Ein Stutz = eine Mahlzeit = ein Mensch Der Februar ist der Monat der warmen Herzen Mit euch zusammen wollen wir dazu beitragen, dass die Menschen in Serbien mindestens warme Mahlzeiten bekommen. Das Ziel: bis Ende Februar mindestens 8000 Franken zusammenbekommen. Vielleicht schaffen wir ja mehr. Am 2. Februar startet unsere neue Spendenaktion… STAY TUNED!!!

Archiv

Wir sind platt…

LATEST NEWS: letztendlich sind fast 22 000.- zusammen gekommen! In Schweizer Franken im Fall!  ZIEL MEHR ALS DOPPELT ERREICHT!!! Danke, Danke, Danke. Wegen euch durften wir Swisscross und damit den Menschen, die in Griechischen Lagern gestrandet sind, 21 826.-!!! überweisen. — WIR SIND PLATT: Stand aktuell 17 200.-, in Worten siebzehntausendzweihundert Franken!!!! Ihr seid Helden. SEID GEKÜSST! Wir… Weiterlesen Wir sind platt…

Archiv

Arte Journal – Beitrag über Flüchlingslager in Griechenland

PS: (ARTE) Das ist übrigens eines der Lager bei Sindos, die swisscross.help/schwizerchrüz mit viel Herzblut und Engagement und privaten Geldern so lebenswert zu machen versucht, wie es irgend geht. Hier geht die Kohle von http://www.herzundkohle.ch direkt hin. Eure Kohle. Danke! Lieber Herr Bundesinnenminister Bundesministerium des Innern Gestern Abend auf ARTE unsere Antwort an Sie, nachdem Sie… Weiterlesen Arte Journal – Beitrag über Flüchlingslager in Griechenland

Archiv

Wer ist Swisscross?

Das private Schweizer Hilfswerk swisscross.help von Michael Räber und seiner Familie kümmert sich ehrenamtlich und mit vielen Volontären und privaten Spenden um derzeit zwei dieser Lager. Zum Beispiel mit: Essen, Kleidung, Unterricht für die Kinder, Abfallentsorgung und Bekämpfung von Mückenplagen. Ohne eure Spenden werden die Zustände wieder katastrophal. Bitte helft! Jeder noch so kleine Betrag… Weiterlesen Wer ist Swisscross?

Archiv

Jeder kann helfen!

Mit 1.5 Euro pro Tag und Person verbessert das private Schweizer Hilfswerk Schwizerchrüz.ch (swisscross.help) die Lebensbedingungen von 1140 in Griechenland gestrandeten Flüchtlingen massiv. 700 davon sind Kinder.

Wir wollen mithelfen. Doch das geht nur mit eurer Unterstützung!  Und natürlich werdet ihr fürs Spenden auch belohnt!

Nach Schliessung der Balkanroute und des Notlagers in Idomeni sind abertausende Menschen in Griechenland gestrandet und in Militärlagern interniert worden. Es fehlt an Geld, sie auch nur annähernd menschenwürdig zu versorgen.

Andreas Glarner besucht Flüchtlingscamps
Bild: Mario Heller